Wirtschaftsförderung Kreis Bergstraße / Viernheim: Erfolgreicher Existenzgründersprechtag mit der Stadt Viernheim

Sprechtag für Gründer, Jungunternehmer, Freiberufler und Unternehmensnachfolger in der Wirtschaftsregion Bergstraße mit bester Resonanz / Das Angebot fand in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie online statt

„Die Wirtschaftsregion Bergstraße ist ein sehr gutes Pflaster für Existenzgründungen“, wissen Alexander Schwarz, Wirtschaftsförderer der Stadt Viernheim, und Marco Kreuzer, Projektleiter der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald und Gründerberater bei der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). So erfreute sich der Existenzgründersprechtag, den die Stadt Viernheim gemeinsam mit der WFB am 25. November angeboten hat, erneut bester Resonanz. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand die Veranstaltung in diesem Jahr virtuell statt.

Gesprächsinhalte waren beispielsweise die Geschäftsidee und die Erstellung des Businessplans, Finanzierungsmöglichkeiten einer Gründung, aktuelle Fördermöglichkeiten von Kreis, Land, Bund und der Europäischen Union, Vorbereitung auf das Gespräch mit Banken und Finanziers und vieles mehr.

Darüber hinaus erläuterte die WFB Wissenswertes über die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald, ein Projekt zur weiteren Steigerung der Gründungsbereitschaft in der Wirtschaftsregion Bergstraße. Im Zentrum der Initiative steht ein Gründerwettbewerb, der jedes Jahr aufs Neue für die Teilnehmer die Chance birgt, Netzwerke aufzubauen oder zu vertiefen und viel öffentliche Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Auch Bürgermeister Matthias Baaß war beim Sprechtag online zugeschaltet und tauschte sich mit Kreuzer aus. Der Bürgermeister lobte die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der WFB und der Stadt Viernheim: Seit mehr als zehn Jahren organisieren sie gemeinsam jeden Monat einen Sprechtag für Gründer, der stets sehr gut angenommen wird. „Eine klassische Win-Win-Situation“, betonte der Rathauschef. „Alle Beteiligten profitieren von der gemeinsamen Beratung – und nicht zuletzt die Existenzgründerinnen und Existenzgründer in unserer Stadt.“
 
Der Existenzgründersprechtag wurde als Abschluss der Aktivitäten der WFB-Gründerberatung rund um die Gründerwoche Deutschland durchgeführt. Offizieller Partner der Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie war auch in diesem Jahr die WFB, die mit zahlreichen Veranstaltungen erneut Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundliches Gründungsklima gesetzt hat.